Blog per Email folgen

Gib deine Adresse ein, um diesem Blog per Email zu folgen:

Was ist neu?

Herbstausflug

biwhessen

Tomatensauce

biwhessen

Projekt Nachhaltigkeit

biwhessen

Suche

Blog

Blog

Blog per Email folgen

Gib deine Adresse ein, um diesem Blog per Email zu folgen:

Was ist neu?

Herbstausflug

biwhessen

Tomatensauce

biwhessen

Projekt Nachhaltigkeit

biwhessen

Suche

Tomatensauce

Der Herbst beginnt und auf vielen Tomatenpflanzen sind noch Früchte. Margret hat uns ein wunderes Rezept für eine Tomatensauce geschickt, das ich Euch natürlich nicht vorenthalten möchte:

Rezepte für Tomatensauce gibt es ja unendlich viele, aber dieses Rezept schlägt alle. Dadurch, dass die Tomaten im Ofen geröstet werden, bekommt die Sauce ein unvergleichliches Aroma. Absolut köstlich!

Zutaten:

Ca. 1kg Tomaten
1 Zwiebel
5 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
2 EL Honig
2 Zweige Rosmarin
2 Zweige Thymian
2 Zweige Majoran
Salz und Pfeffer
200 ml Wasser
2 EL dunkler Balsamico Essig

Zubereitung:

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Tomaten vom Stielansatz befreien, kleinschneiden und auf dem Blech verteilen.
Zwiebel schälen und in Streifen schneiden, zu den Tomaten auf das Blech geben.
Knoblauchzehen mit Schale dazugeben.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Gewürzzweige auf den kleingeschnittenen Zutaten verteilen und alles mit dem Olivenöl und dem Honig beträufeln.

Das Blech in den kalten Ofen schienen und bei 180° Umluft ca. 45 Minuten garen, bis die Zwiebeln an den Rändern braun werden.

Der Duft ist sensationell!

Die Kräuterzweige entfernen und die Knoblauchzehen ausdrücken. (Geht ganz einfach: auf ein Brettchen legen, an der Spitze festhalten und mit einem breiten Messer ausstreichen).

Alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren. Anschließend zusammen mit den 200 ml Wasser und dem Balsamico Essig ,12 Minuten bei ständigem Rühren aufkochen.

Tomatensauce nochmals abschmecken und heiß in sterilisierte Gläser oder Flaschen füllen.

Schmeckt fantastisch zu Pizza und Pasta, eignet sich aber auch super als Dipp.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.