Blog per Email folgen

Gib deine Adresse ein, um diesem Blog per Email zu folgen:

Suche

Blog

Blog

Blog per Email folgen

Gib deine Adresse ein, um diesem Blog per Email zu folgen:

Suche

Mund-Nasen-Bedeckung

oder: Was wir zurzeit so alles nähen.

Ihr dürft dreimal raten, was wir so alles Nähen. Klar:  Mund Nasen- Bedeckungen in allen möglichen Varianten.  Die ersten Prototypen haben natürlich mein Mann und unsere Kinder bekommen. Dann ging die Näherei erst richtig los.

Nachdem der Osterbesuch bei uns dieses Jahr leider ausfallen musste habe ich zunächst mal Osterpäckchen zu Verwandten und Freunden geschickt.

Osterfreude

Mit ein paar gestickten Osterhasen aus der Stickmaschine und ein paar Schokoladeneiern haben sich die Päckchen auf den Weg gemacht.

In der nächsten Runde habe ich nochmals die Familie und einen Teil der Mitarbeiterinnen benäht. Jede durfte sich nach Geschmack ein Teil -oder auch zwei Teile -aussuchen.

Tja und dann kam zunächst die Empfehlung und dann die Vorschrift eine Mund-Nasenbedeckung im öffentlichen Nahverkehr und in den geschäften zu tragen. Also musste ich mich wieder an die Nähmaschine setzen. Inzwischen hatte ich auch die bestellte Rolle Gummi aus China erhalten und so stand der nächsten Runde nichts im Wege.

Muster für Männer
und für Damen

Wir gewöhnen uns allmählich an die Teile und es macht sicher auch Sinn welche zu tragen. Nachdem wir die Bedeckungen regelmäßig waschen müssen, braucht jeder sicher 3-5 verschiedene Masken. Zunächst habe ich nach einem Schnittmuster und einer Anleitung von sew simple  genäht. Dann habe ich dieses Modell mit 3 Falten versucht.  Die Quadrate sind 19×19 cm und werden erst oben und untern verstürzt und denn am Rand mit Binding eingefasst. Es gibt sehr viele Videos, die ganz genau erklären wie es geht.

Es hat sich auch gezeigt, dass nach der anfänglichen Freude über Motive mit Tennis oder bunte Blumen der Bedarf an neutralen Mustern gewichen ist. Klar will niemand mit wilden Blumen über Mund und Nase ins Büro gehen.

Inzwischen sind die Mitarbeiterinnen in den Ausbildungsstätten auch ganz fleißig am Nähen. Diese Woche dürfen die Auszubildenden des 3. Ausbildungsjahres, die jetzt in die Prüfung gehen, wieder in den Präsenzunterricht. Prüfungsvorbereitung in der Praxis ist auch deutlich einfacher wenn man sich gegenübersteht. Wir haben Konzepte ausgearbeitet, wie wir sicher durch die nächsten Wochen kommen und alle Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen und natürlich die Auszubildenden bekommen mehrere Mund-Nasenbedeckungen. Wir freuen uns auf unsere Auszubildenden und sind sicher, dass das Distanzhalten gelingt!

Viele Grüße und haltet durch

Eva

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.